Mit diesen Anlagen werden Matratzen aus natürlichem Stroh produziert. Naturfasermatratzen besitzen die Fähigkeit zehn bis zwölf Prozent Feuchtigkeit aufzunehmen und in kurzer Zeit wieder abzugeben. Sie sind ausgesprochen atmungsaktiv, spreizfähig und wärmen besser als viele andere Matratzen – und das bei gleichzeitig sehr gutem Temperatur- und Feuchtigkeitsausgleich.

Steppmaschine

Die Steppmaschine verbindet das gepresste Strohvlies mit der Netzeinhüllung.

Längsschneideeinheit

Hier wird die gewünschte Matratzenbreite exakt zugeschnitten.

Einwickelmaschine

Die Einwickelmaschine bespannt die Naturfasermatratzen mit dem gewünschten Bezug.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen